Ein Skateboard für ein Softwaredesign

Ein Skateboard für ein Softwaredesign

Von Crowdworkern, Nomaden und Innovatoren Netzbasiertes Arbeiten kennt viele Facetten. Ob daheim, unterwegs oder im Büro: virtuelle Projekträume sind rund um die Uhr geöffnet, Arbeitsergebnisse zunehmend digital verwertbar. Neue Plattformen und Dienstleistungen entstehen. Portale vermitteln Aufträge, stellen Infrastruktur bereit und verwalten die Arbeit im Netz. Sie greifen auf das Heer

Smartes Netz: Internet of Things

Smartes Netz: Internet of Things

Zum Jahreswechsel ist mein neuer Artikel zum Themenkreis Digitialisierung erschienen (OBJEKTSpektrum, 01/2016). Darin nehme ich die Entwicklungen rund um das Internet of Things unter die Lupe und beleuchte Aspekte wie den Missbrauch smarter Haustechnik als Mittel sozialer Kontrolle, die Probleme beim datenschutzgerechten Recycling smarter Geräte, die vorzeitige Obsoleszenz durch Kopplung

Smartes Panopticon

Smartes Panopticon

Können Objekte moralisch handeln? Das Internet der Dinge (IoT) ist keine Vision mehr, es entfaltet sich unsichtbar und durchdringt unseren Alltag auf leisen Sohlen. Die Innovationszyklen sind kurz und treiben eine Welle von Ideen, Spekulationen und Anwendungsszenarien vor sich her. Die smarten Akteure des IoT handeln autonom, der Mensch verschwindet

Autonome Akteure

Wenn Daten die Realität gestalten Daten werden erhoben, gespeichert, verarbeitet, ausgewertet. Für IT-Experten ist dies eine ebenso triviale wie unumstößliche Tatsache. Was passiert, wenn Daten ein Eigenleben entwickeln? Wenn gespeichertes Wissen zum Fakt erklärt wird, auf eine nahezu unwiderlegbare Weise? Wie kann eine Einzelperson ihre gesetzlichen Rechte einfordern? Und was

Seite 2 von 3123