truck-faktor

XP und „Pair Programming”

eXtreme Programming (XP) war einer der ersten agilen Entwicklungsprozesse. Um die Jahrtausendwende erregte er Aufsehen, als Kent Beck eine radikale Abkehr von Dokumenten und die Hinwendung zur lauffähigen Software propagierte.

Funktionierende Software ist wichtiger als eine umfassende Dokumentation

Nachdem ich mehrfach erleben musste, dass ein ausgeprägt dokumentenzentriertes Vorgehen Projektteams in ihrer Arbeit behinderte, beschloss ich XP eine Chance zu geben. Als Projektleiterin führt ich den leichtgewichtigen Prozess ein, obwohl es zu diesem Zeitpunkt nur wenig Referenzen gab und das Vorgehen eher experimentell schien.

Nach dem erfolgreichen Projektabschluss berichtete ich über meine meine positiven Erfahrungen mit XP und den Vor- und Nachteilen des „Pair Programming”.

Artikel von Kerstin Dittert, OBJEKTspektrum, Juli 2001